. „Suchen noch Wagen und Fußgruppen“ - GNZ.de
15.02.2017

„Suchen noch Wagen und Fußgruppen“

Salmünsterer Faschingsgemeinschaft bereitet Rosenmontagsumzug vor

Bad Soden-Salmünster (bak). Der diesjährige Rosenmontagsumzug am 27. Februar ist bereits der zehnte dieser Art, den die Faschingsgemeinschaft Salmünster veranstaltet. Zwischenzeitlich hatten die Organisatoren mit der Schließung der Stadthalle ihre Feierstätte verloren, in der die Narren im Anschluss an den Umzug ausgelassen feiern konnten. In diesem Jahr bietet die Faschingsgemeinschaft den Partybesuchern mit dem ehemaligen Kosidlo in der Frankfurter Straße, das zum Generationentreff werden soll, wieder ein Dach über dem Kopf. „Außerdem konnten wir den Stern-Wirt aus Salmünster dafür gewinnen, Essen an einem Stand anzubieten“, freut sich Christoph Becker, Vorsitzender der Faschingsgemeinschaft.

Finanziert wird die Organisation des närrischen Lindwurms durch den Verkauf von Faschingsansteckern, auf denen das diesjährige Motto zu sehen ist: „Zehn Jahre Fasching in Salmünster – Wir sind eine Stadt“. Die gibt es bereits jetzt beim Stadtdichter Bernd Dietrich, im Café Sonnenschein, im Modehaus Kosidlo am Palmusacker sowie in den Postfilialen in Salmünster und Bad Soden zum Preis von 1 Euro pro Stück. Außerdem werden sie während des Umzugs am Straßenrand verkauft. Udo Gebauer, einer der Organisatoren des Faschingsumzugs, hatte unter dem gesamtstädtischen Motto persönlich auch die Sodener Vereine zur Teilnahme eingeladen.

„Finanziell gesehen verläuft die Organisation sehr eng“, gestehen die Salmünsterer Verantwortlichen.

Mehr dazu in der GNZ vom 16. Februar.

  • 1
  • 1
  • 2
  • 1
  • 2
  • 1
  • 2
  • 3
  • 1