. Sensationeller Auftritt bei den Fidelios - GNZ.de
16.02.2017

Sensationeller Auftritt bei den Fidelios

„Deutsche Aysche und Frau Marie“ sorgen für viele Lacher

Linsengericht-Altenhaßlau (jol). Wenn sie auftreten, liegen ihnen die Zuschauer zu Füßen. Mit einer tollen Darbietung bereicherten „Die deutsche Aysche und Frau Marie“ als einen weiteren Höhepunkt die gelungene Fremdensitzung der Altenhaßlauer Fidelios im Bürgersaal Reinhardsschenke. Das außergewöhnliche Duo aus Serap Sünkün und Tina Schneider vermisste den „kleinsten Sitzungspräsidenten der Region“ und widmete sich einem „Triathlon-Schneggsche“ sowie den heimischen Bürgermeistern.

„Ah, warum hast du einen Baum aufm Kopp?“, schob die deutsche Aysche zum Einstieg ihren Besen durch den Bürgersaal und widmete sich den Gästen. „Brauchst du sogar zwei Karten?“, fragte sie einen etwas kräftigeren Besucher. „Nein, drei“, entgegnete er selbstironisch. „Ah. Meister Proper ist auch da“, rief daraufhin die bekannteste Putzfrau der Region ihm zu, während sie schon fast auf der Bühne angekommen war.

Doch dort erschrak sie etwas: „Wo ist denn die kleine Mann?“, blickte sie fragend in den Elferrat der Fidelios. „Der einzige Mann, dem ich direkt in die Augen gucken kann“, sagte sie über Bernhard Betz, der aus gesundheitlichen Gründen von Tilo Merlin vertreten wurde.

Mehr dazu in der GNZ am Freitag, 17. Februar.

  • 1
  • 1
  • 2
  • 1
  • 2
  • 1
  • 2
  • 3
  • 1