. Birstein glänzt mit Großveranstaltungen - GNZ.de
16.02.2017

Birstein glänzt mit Großveranstaltungen

Die Messe, das Musical „Der wilde Grimm“ und der Markt

Birstein (bg). Gleich drei große Veranstaltungen stehen in den kommenden Monaten in Birstein an. Diese Feste stellte Bürgermeister Wolfgang Gottlieb gestern im Rahmen einer Pressekonferenz vor. Das Musical der „Wilden Kultur“, die Messe des Gewerbevereins sowie der traditionelle Birsteiner Markt sollen viele Besucher in das Vogelsbergstädtchen locken.

„Birsteins größter Blockbuster kehrt zurück“, versprachen die Verantwortlichen der „Wilden Kultur“, nachdem einige Szenen des erfolgreichen Musicals „Der wilde Grimm“ über die Leinwand flimmerten. Denn es wird eine Wiederholung geben. Die Birsteiner Festspiele finden vom 10. bis 13. August statt, allerdings wird der Aufführungsort diesmal der Parkplatz vor dem fürstlichen Schloss sein. „Der Erfolg und die positiven Rückmeldungen zeigten, dass es ein tolles Open-Air-Schauspiel war. Viele unterschiedliche Personen mussten zu einem Ganzen zusammengeführt werden – zumal es Laienschauspieler waren“, lobte der Rathauschef die Inszenierung und verhehlte nicht, welch großes Risiko der Verein einging.

Die Vorsitzende Angelika Roskoni sprach von einem anstrengenden Jahr 2016. Im Vorfeld war man sich darüber einig, diesmal nichts zu machen, sagte sie. Doch schon kurz nach den Festspielen war klar, dass es eine Wiederholung geben müsse. Schirmherr ist in diesem Jahr Dr. Peter Tauber. Sie erklärte, die Sponsorensuche sei noch nicht ganz abgeschlossen, aber die Probenzeit könne verkürzt werden. Denn im Ensemble gebe es so gut wie keinen Wechsel, was erfreulich sei. Zusätzlich gibt es einen Vorstellungstermin mehr und die Sitzplatzkapazität kann auf 450 Stühle aufgestockt werden.

Harald Dittmeier als Chorleiter scheidet aus, seinen Part übernimmt Lysann Berger. Wie Roskoni erläuterte, habe sie bis heute nur positives Feedback bekommen, und Regisseur Axel Brauch fügte an: „Wir konnten eine Strahlkraft erzeugen, die über Birstein hinausgeht. Und mit dem neuen Schauspielort am Schloss sind wir jetzt im Herzen von Birstein angekommen.“ Für die Organisation hat sich ein größeres Team mit 14 Personen zusammengefunden.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 17. Februar.

  • 1
  • 1
  • 2
  • 1
  • 2
  • 1
  • 2
  • 3
  • 1