. Treffen der Kulturen - GNZ.de
09.03.2017

Treffen der Kulturen

Im Haus der Kirche lernen Flüchtlinge ihre Nachbarn kennen

Linsengericht-Lützelhausen (jol). Das Haus der Kirche in Lützelhausen reichte am Donnerstag kaum aus, um die Besucher des ersten Treffens aufzunehmen, die sich auf Einladung der meist als Flüchtlinge bezeichneten Neubürger aus Lützelhausen und Großenhausen trafen. „Wir begrüßen Sie recht herzlich und freuen uns, dass Sie alle hier sind“, ergriff zunächst der Iraker Musatafa das Wort. Gemeinsam mit dem Team um Integrationslotsin Uta Wolfenstädter starteten die Asylbewerber mit dem Ziel, die Menschen vor Ort kennen zu lernen.

In Linsengericht hat sich ein sehr aktiver Helferkreis zusammen gefunden, der Flüchtlingen vor Ort den Einstieg in das Leben in Deutschland erleichtern soll. Durch ihr Engagement haben die vielen Ehrenamtlichen dafür gesorgt, dass es nur sehr selten zu Problemen mit den Neubürgern kommt, die dann aber auch sehr schnell wieder aus der Welt geschafft werden können. „In den vergangenen Wochen hat sich einiges geändert. Manche haben ihre Duldung bekommen, andere sind nun anerkannte Asylbewerber“, sagte Integrationslotsin Uta Wolfenstädter. Dies sei der richtige Zeitpunkt, eine neue Tür aufzustoßen und als Neubürger den Kontakt zu den Menschen vor Ort zu intensivieren.

Mehr dazu in der GNZ am Freitag, 10. März.

  • 1
  • 1
  • 2
  • 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 1