. Im Flieger Richtung Ballermann - GNZ.de
20.03.2017

Im Flieger Richtung Ballermann

Siebte Schlagernacht des Fördervereins des Sportvereins Germania

Biebergemünd-Bieber (hg). „Geboren um dich zu lieben“, hämmert es aus den Lautsprechern der „Fischbörner Bube“, auf der Tanzfläche wird eifrig getanzt, ein Bild das mittlerweile Seltenheitswert hat. Nicht so bei der Schlagernacht des Fördervereins des Sportvereins Germania Bieber, der bereits zum siebten Mal diese nostalgisch angehauchte Tanzveranstaltung initiierte – mit wachsendem Erfolg, wie die gut gefüllte Biebertalhalle zeigte.

Es wurde noch einmal ein bisschen am Rad der Geschichte gedreht und alte Zeiten wieder aufleben gelassen. Zeiten, in denen Jung und Alt fleißig zu flotten Weisen das Tanzbein geschwungen haben und so manche zwischenmenschliche Beziehung ihre zarten Anfänge nahm. Jedes Jahr steht die Schlagernacht unter einem anderen Motto und wer sehnt sich angesichts des miesen Wetters nicht nach „Sommer, Sonne Sand und Meer“?

Das Publikum war wieder bunt gemischt. Von 17 bis 70 Jahren gaben sich alle Altersklassen ein Stelldichein und erlebten einen geselligen Abend. „Da werden historische Momente wach“, wie Heiko Rieth, von dem Förderverein des Sportvereins schwärmte. So wurden neben der Dorfjugend auch alte Agosthea- und Starkastengänger gesichtet. Die Schlagernacht hat sich zweifelsohne etabliert. Eine Idee des Fördervereins, der sich 2010 gegründet hat. „Wir machen diverse Veranstaltungen und sammeln Spendengeld, um den Verein finanziell zu unterstützen“, erklärte Rieth weiter. Er verwies auf den Neubau des Kunstrasenplatzes und die intensive Jugendarbeit des Vereins.

Mittlerweile sind die „Fischbörner Bube“ schlagertechnisch bei ABBA und Waterloo angekommen, die Tanzfläche füllt sich immer weiter und die längste Theke von Biebergemünd wird eng umlagert.

Mehr lesen Sie in der GNZ vom 21. März.

  • 1
  • 1
  • 2
  • 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 1