. Ein Sterben in Würde ist möglich - GNZ.de
19.05.2017

Ein Sterben in Würde ist möglich

Das Hospiz ist fast fertig / Einweihungsfeier am 27. Mai

Gelnhausen (jad). Im Juli vergangenen Jahres hat Bauleiter Klaus D. Schäfer mit den Arbeiten für das Hospiz im ehemaligen Kreisruheheim in der Gelnhäuser Altstadt begonnen. Ein knappes Jahr später steht das Projekt vor dem Abschluss. Am kommenden Samstag, 27. Mai, wird das Hospiz St. Elisabeth offiziell eingeweiht. Gemeinsam mit dem Förderkreis Hospiz Kinzigtal und Unterstützern hat die GNZ bereits in dieser Woche einen exklusiven Blick ins Innere geworfen.

Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht, wenn man den alten Teil des ehemaligen Kreisruheheims in der Holzgasse betritt. Zwar hat sich von außen bis auf die neu angelegte Terrasse nicht viel verändert – das 1898 erbaute Gebäude unterliegt dem Denkmalschutz –, blickt man aber ins Innere des Hauses, „dann ist hier kein Stein auf dem anderen geblieben“, freut sich Rolf Heggen, Vorsitzender des Förderkreises, über die Fortschritte der vergangenen Wochen und Monate.

Mehr lesen Sie in der GNZ vom 20. Mai.

  • 1
  • 1
  • 2
  • 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 1