. Ganztagsbetreuung mit Vereinen ausbauen - GNZ.de
19.05.2017

Ganztagsbetreuung mit Vereinen ausbauen

Gisela Burgemeister ist Konrektorin der Schule am Weinberg

Langenselbold (mab). Seit Anfang Mai ist Gisela Burgemeister offiziell die neue Konrektorin an der Schule am Weinberg. Da die Grundschule seit drei Jahren mehr als 180 Kinder betreut, konnte die Stelle jüngst wieder geschaffen werden. Die erfahrene Lehrerin unterrichtet bereits seit 1998 in der Gründaustadt. Mit Kindern arbeiten wollte die 56-Jährige schon im Alter von 13 Jahren.

Wenn Gisela Burgemeister über ihre Arbeit mit den Schülern spricht, strahlt sie über das ganze Gesicht. „Die Mutter einer Schülerin sagte einmal, dass mein Beruf für mich wirklich eine Berufung ist.“ Bei vielen würde dieser Satz wie eine Phrase klingen, bei der frisch gebackenen Konrektorin jedoch ist er so etwas wie ein Lebensmotto, das Motto eines bewegten Lebens. In Bayern geboren, in Rheinland-Pfalz aufgewachsen, zog sie nach dem Studium in Baden-Württemberg Anfang der 90er-Jahre nach Hessen, um zu unterrichten. So arbeitete sie zunächst an einer Grundschule in Hüttengesäß, wechselte später nach Brachttal, bis sie dann zum Schuljahr 1998/ 1999 an die Schule am Weinberg in Langenselbold kam.

Als stellvertretende Schulleiterin will sie sich weiterhin um den Ausbau der Ganztagsbetreuung an der Schule am Weinberg kümmern. Um die Nachmittagsangebote auszuweiten, pflegt sie den Kontakt mit zahlreichen Langenselbolder Vereinen. „Viel haben wir erreicht, auch dank des 2016 gegründeten Fördervereins ‚Die Schneckenbande‘ und der Kooperation mit der Stadt Langenselbold. Dies fortzuführen ist die wichtigste Aufgabe, die ich als stellvertretende Schulleiterin in Angriff nehmen will.“

Mehr in der GNZ vom Samstag, 20. Mai.

  • 1
  • 1
  • 2
  • 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 1