. Wieder wettbewerbsfähig - GNZ.de
19.06.2017

Wieder wettbewerbsfähig

Automobilzulieferer Veritas AG sichert Stammsitz in Gelnhausen

Gelnhausen (jad). „Stabilität vor Rentabilität vor Wachstum“, ist der neue Weg, den der Automobilzulieferant Veritas einschlagen will. Nachdem es 2013 zu Gewinneinbrüchen und infolgedessen zu einem Personalabbau gekommen war, standen die vergangenen drei Jahre bei der Veritas AG im Zeichen der Neustrukturierung. Nun befindet sich das Unternehmen in der Konsolidierungsphase und plant noch in diesem Jahr den Bau eines neuen Werks in China sowie die Stärkung des Stammsitzes in Gelnhausen.

Mit einem Umsatz von 654 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2016 liegt die Veritas AG zwar leicht unter dem Wert des Vorjahres, jedoch sind die Auftragseingänge um 9,6 Prozent auf 562 Millionen Euro gestiegen. Mit dem Programm „Strategie 21+“ soll zum einen in die Zukunftsfähigkeit des Stammsitzes in Gelnhausen – dem größten Standort der Veritas AG – als auch in weitere Internationalisierungen investiert werden.

„Wir werden 5,8 Millionen Euro in den Standort in Gelnhausen investieren“, erläutert Vorstandssprecherin Lucie Toscani. Auf Basis der Umstrukturierung sei es gelungen, den Standort wieder wettbewerbsfähig zu machen. „Die Eigentümerfamilie hat sich zum Produktionsstandort Gelnhausen bekannt“, sagt die Vorstandssprecherin. Konkret bedeutet das: Es sind bereits neue Mitarbeiter eingestellt worden, weitere sollen folgen.

Mehr lesen Sie in der GNZ vom 16. Juni.

  • 1
  • 1
  • 2
  • 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 1