. Reichhaltiges Angebot im Freizeitbad - GNZ.de
19.06.2017

Reichhaltiges Angebot im Freizeitbad

Fest der Vereine bietet Spiel, Sport, Spaß, Kulinarisches und Infos

Birstein (stp). Wer sich bei tollem Wetter über ein reichhaltiges Freizeitangebot informieren wollte, der war am Sonntag im Birsteiner Freizeitbad bestens aufgehoben. Die Gemeinde Birstein veranstaltete das erste Fest der Vereine. Die kleinen und großen Besucher konnten aktiv bei den Aktionen der Vereine mitmachen und kleine Preise wie Gutscheine für das Schwimmbad-Kiosk gewinnen.

Der Eintritt für alle Kinder, Jugendliche und teilnehmende Vereine war an diesem Tag frei. Die Pächterfamilie Ciftci bot zusätzlich Leckereien vom Grill an und der Förderverein des Freizeitbades sorgte für die Versorgung mit Kuchen.

Pünktlich um 11 Uhr eröffnete Bürgermeister Wolfgang Gottlieb das Fest. Er gab einen Überblick über die geplanten Aktivitäten und bedankte sich für das Engagement der Vereine sowie aller Helfer. Die Gäste wurden von zahlreichen Vereinen aus der Großgemeinde Birstein erwartet, die für die Interessierten ein buntes Programm vorbereitet hatten.

Beim JSG Birstein etwa konnte man das DFB-Jugend-Sportabzeichen erwerben. Der Sportverein Hochland Fischborn lockte die Besucher mit Handballspielen. Der Volleyballverein bot auf dem modern hergerichteten Beachvolleyball-Platz Beachvolleyball sowie Badminton an. Der Dartclub DC Schlappe, der Schachclub und der Tischtennisverein veranstalteten Turniere. Der Tennisclub Birstein (TCB) sowie der Sport- und Kulturclub (SKC) präsentierten Fitnessgymnastik. Die Aktionen im Wasser kamen bei diesen hochsommerlichen Temperaturen ebenfalls nicht zu kurz. Das Wettrutschen unter Leitung der Bademeister, das Rettungsschwimmen der Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), das Schnuppertauchen der Tauchsportschule Euler & Siemon aus Wächtersbach sowie die Wasserspiele der Jugendfeuerwehr kamen gut beim Publikum an.

Dazu gab es Ausstellungen des Tier- und Naturschutzvereins und zum Kunstrasenprojekt. Auf alle Gäste warteten zudem Plakate und Flyer der teilnehmenden Vereine, so dass für umfassende Informationen gesorgt war.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 20. Juni.

  • 1
  • 1
  • 2
  • 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 1