. Neue Küche an Bürger übergeben - GNZ.de
10.08.2017

Neue Küche an Bürger übergeben

Ortsbeirat Wittgenborn befasst sich mit Straßen, Kinderbetreuung und Natur

Wächtersbach-Wittgenborn (stp). Im Jahr 1953 wurde das Dorfgemeinschaftshaus in Wittgenborn erbaut und ist damit das älteste Gemeinschaftshaus im Altkreis Gelnhausen. Am Dienstag wurde den Bürgern im Rahmen der Ortsbeiratssitzung die neu renovierte Küche übergeben. Weitere zentrale Themen an diesen Abend waren die Straßensituation, die Kinderbetreuung und die Bewahrung der Natur in Wittgenborn.

Bevor Ortsvorsteher Gerhard Werthmann zur Tagesordnung überging, wurde die neue Küche vorgestellt. Bürgermeister Andreas Weiher sagte, dass die Arbeitssicherheit in der alten Küche nicht mehr gewährleistet gewesen sei. Das Haus erfahre nach einer Talfahrt eine neue Blüte. Die Landfrauen kümmern sich aktiv um die Einrichtung, die von den Bürgern mittlerweile gut angenommen werde. Dies hänge auch mit dem Umstand zusammen, dass der Landgasthof „Zur Bergeshöhe“ seine Pforten geschlossen habe. Auch Vereine würden mehr Interesse zeigen.

Weiher wies darauf hin, dass die Stadt den Kauf und den Anbau von einheimischen Gewächsen wie bekannte Laubbäume, Garten- und Gehölzsträucher, Kletter- und Begrünungspflanzen sowie Obstgehölzen fördere. Alle Wächtersbacher Bürger, die ihre Pflanzen bei einheimischen Händlern kaufen und in der Wächtersbacher Gemarkung anpflanzen, seien zuschussberechtigt. Der Zuschuss beträgt 25 Prozent des Kaufpreises. Der Mindestkaufbetrag liege bei 50 Euro, der Höchstzuschuss betrage 150 Euro.

Erfreulich sei die aktuelle Entwicklung zur Nachfrage nach Baugrundstücken in Wittgenborn. Diesem Boom zufolge könne man nur noch fünf Grundstücke anbieten. Die Anfragen kämen hauptsächlich von Leuten aus dem Rhein-Main-Gebiet, die die Natur und Ruhe auf dem Land zu vertretbaren Preisen schätzen würden.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 11. August.

  • 1
  • 1
  • 2
  • 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 1