. Von Haus zu Haus mit Sägemehl - GNZ.de
11.08.2017

Von Haus zu Haus mit Sägemehl

Gruppe „Heimatgeschichte“ trifft sich in Jossgrund

Jossgrund (bis). Bei Festen und anderen Anlässen werden gerade in ländlichen Regionen gerne bestimmte Rituale zelebriert. Manche halten sich über Jahrhunderte, andere sind längst aus der Mode gekommen. Die Gruppe „Heimatgeschichte“ hat sich zum Ziel gesetzt, alte Sitten und Bräuche zu ergründen, um die Erinnerung daran lebendig zu halten. Bei einem Treffen auf Anregung von Robert Ruppel und Winfried Imkeller drehte sich alles um das Thema Hochzeit.

Die Ergebnisse der Gesprächsrunde sollen offiziell archiviert werden, wie Karl Damian bei der Begrüßung mitteilte. Bei Kaffee aus alten „Sammeltassen“ und Gebäck plauderten die Gäste in lockerer Atmosphäre aus dem Nähkästchen. „Meistens war es beim Tanzen, das war für die jungen Leute immer am schönsten“, gab eine Teilnehmerin Auskunft auf die Frage, wie sich mann und Frau einst kennenlernten. Mitunter bahnte sich auch an der Arbeitsstelle eine Beziehung an.

Mehr lesen Sie in der GNZ vom 12. August.

  • 1
  • 1
  • 2
  • 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 1