. Angriffsschwach tiefer in den Tabellenkeller - GNZ.de
12.11.2017

Angriffsschwach tiefer in den Tabellenkeller

3. Liga Ost: HSV Bad Blankenburg – TV Gelnhausen 27:21 (13:10)

Bad Blankenburg/Gelnhausen (jjo). Der TV Gelnhausen hat in der 3. Liga Ost gestern Nachmittag mit 21:27 beim bisherigen Schlusslicht HSV Bad Blankenburg verloren. Es war saisonübergreifend die elfte Auswärtsniederlage in Folge für den TVG, der dadurch auf den vorletzten Tabellenplatz abrutschte. Trainer Andreas Kalman bemängelte vor allem die schwache Angriffsleistung seiner Mannschaft.

Die Gäste starteten zunächst gut in die Partie und führten nach fünf Minuten durch zwei Treffer von Fabian Eurich und einen von Yannik Mocken mit 3:1. In dieser Phase spielten die Gelnhäuser ein gutes Tempo. Auch Torhüter Hanno Vöhringer zeigte eine passable Leistung. Allerdings machte sich bereits in der ersten Halbzeit die mangelnde Wurfausbeute bemerkbar. So verwarfen die Gäste laut Trainer Kalman fünf „hundertprozentige Chancen“. Hinterher sagte der TVG-Coach: „Nach 15 Minuten habe ich nicht gedacht, dass wir das Spiel heute verlieren, aber es ist einfach eine Sache des Selbstvertrauens. Uns fehlt die Konsequenz im Abschluss.“ Die ausgelassenen Chancen rächten sich auf der Gegenseite, sodass die Gelnhäuser trotz einer guten ersten Hälfte zur Pause bereits mit drei Toren zurück lagen.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 13. November.

  • 1
  • 1
  • 2
  • 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 1