. Tolerante Biker - GNZ.de
01.04.2015

Tolerante Biker

Am 12. April werden in Niedergründau die Motorräder angelassen

Gründau-Niedergründau/Gelnhausen (küm). Am Sonntag, 12. April, werden an der Bergkirche in Niedergründau die Motorräder angelassen. Bikerpfarrer Thorsten Heinrich vom Verband christlicher Motorradfahrer (VCM) hofft, wieder die 10 000-er Marke knacken zu können, um möglichst vielen Zweiradfahrern den Segen für die neue Saison zu geben. Nach dem Gottesdienst, der um 12 Uhr in der Bergkirche beginnt, startet ein Bike-Korso nach Gelnhausen, wo auf dem Exerzierplatz und dem Gelände des Druck- und Pressehauses Naumann die große Motorradparty beginnt. Neben dem göttlichen Geleit gibt es dort auch praktische Tipps zum sicheren Fahren. Dafür zeichnet der ADAC verantwortlich.

„Hier fahre ich, ich kann nicht anders.“ – Angelehnt an die berühmten Worte Martin Luthers vor dem Reichstag in Worms soll das Motto des 34. Anlassens Haltung zeigen. „Zum einen soll es zeigen, dass wir Motorradfahrer ein Recht darauf haben, unseren Platz im Straßenverkehr einzunehmen“, erklärt Heinrich. „Es soll aber auch demonstrieren, dass wir Motorradfahrer zusammenstehen, über alle Konfessions-, Religions- und Herkunftsgrenzen hinaus.“ Der Gottesdienst zum Anlassen beginnt am Sonntag, 12. April, um 12 Uhr, in der Bergkirche Niedergründau. Der Korso startet im Anschluss gegen 14 Uhr von der Bergkirche aus vorbei an der Ronneburg durch die Wetterau. Er endet auf dem Exerzierplatz in Gelnhausen, wo parallel zum Gottesdienst auch die Biker-Party beginnt. Gegen 14.45 Uhr sollen die Motorräder etwa in Gelnhausen eintreffen. Dort gibt es den gesamten Nachmittag über ein buntes Programm sowie deftige Verpflegung.

Mehr: GNZ vom 2. April.

  • 1
  • 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 1