. Regelmäßige Orte der Begegnung schaffen - GNZ.de
12.03.2018

Regelmäßige Orte der Begegnung schaffen

Rund 50 Besucherinnen beim internationalen Frauentreffen im Schloss

Langenselbold (zor). Ein offener Austausch über kulturelle Grenzen hinweg wartete auf die Teilnehmerinnen einer Diskussionsveranstaltung im Schloss. Anlass des Pilotnachmittags war der internationale Frauentag. Doch das Treffen soll künftig regelmäßig stattfinden.

Die Stadt hatte geflüchtete Frauen, die in Langenselbold leben, ebenso wie Bürgerinnen, die in der Flüchtlingshilfe engagieren, eingeladen. Aber auch alle anderen interessierten Frauen waren willkommen. Die rund zweistündige Nachmittagsveranstaltung wurde von Corinne Stuttmann vom der Familien- und Jugendförderung, der stellvertretenden Sozialamtsleiterin Soraya Rein und der Helferin Melitta Klamt organisiert. Im großen Saal des Schlosses konnten Frauen aus unterschiedlichen Kulturkreisen bei Tee, Kaffee und Kuchen ins Gespräch kommen. Rund 50 Besucherinnen bezeugen das große Interesse, an einer solchen Begegnungsmöglichkeit.

Mehr in der GNZ vom 13. März.

  • 1
  • 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 1