SUCHE

44-Jährige unter dringendem Tatverdacht

Brandstiftung: Ermittler nehmen Frau fest

15 Aug 2018 / 21:29 Uhr

    Schlüchtern (re). Bei der Fahndung nach einem mutmaßlichen Brandstifter von Schlüchtern können die Staatsanwaltschaft Hanau und die Kriminalpolizei in Gelnhausen einen schnellen Erfolg verbuchen.

    Am Dienstagnachmittag nahmen die Ermittler eine 44 Jahre alte Frau aus Schlüchtern vorläufig fest, die für die beiden Großbrände am Wochenende in Betracht kommen dürfte. Wie bereits berichtet, brannte es zunächst am Samstagabend im Außenbereich eines Sonderpostenmarktes in der Gartenstraße, wobei ein Schaden von geschätzt rund 150 000 Euro entstand. Am Sonntagabend fing gegen 20 Uhr ein Lebensmitteldiscounter in der Hanauer Straße Feuer, der bis auf die Grundmauern niederbrannte. Hierbei schätzt die Polizei den Sachschaden auf über 800 000 Euro. Nachdem die Fachleute der Kripo Gelnhausen gemeinsam mit Spezialisten des Hessischen Landeskriminalamtes am Dienstag die Brandstellen untersucht hatten, stand eindeutig fest, dass beide Feuer von außen gelegt worden waren.

    Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 16. August.

    Weitere Meldungen aus der Region
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4

    Schlagwörter: