SUCHE

56-Jähriger steht unter Verdacht

Polizei ermittelt nach Brandstiftungen in Schlüchtern

14 Aug 2018 / 15:05 Uhr

    Schlüchtern (re/erd). Im Zusammenhang mit den Bränden an zwei Einkäufsmärkten am Wochenende prüft die Kriminalpolizei Gelnhausen einen angeblichen Tatverdacht gegen einen 56 Jahre alten Mann aus Schlüchtern, der ersten Erkenntnissen zufolge als psychisch krank gilt. Bei den Bränden am Samstagabend in einem Sonderpostenmarkt und Sonntagabend in einem Discounter entstand ein Sachschaden, der insgesamt auf über

    900 000 Euro geschätzt wurde. Ersten Ermittlungen zufolge kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Brandermittler der Kripo Gelnhausen werden bei ihrer Arbeit von Spezialisten des Hessischen Landeskriminalamtes unterstützt. Am Dienstagmorgen fand eine erste Begehung der Brandorte statt.

    Der 56-Jährige war am Montagabend von Mitarbeitern des Schlüchterner Ordnungsamtes der Polizei übergeben worden. Die Ermittlungen dauern an.

    Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 15. August.

    Weitere Meldungen aus der Region
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4

    Schlagwörter: