SUCHE

Bankfiliale bleibt geschlossen

Nach Automatensprengung in Altengronau

12 Sep 2018 / 17:06 Uhr

    Sinntal-Altengronau (re). Nachdem in der Nacht zum 29. August die Sparkassen-Geschäftsstelle in Altengronau durch eine Automatensprengung verwüstet wurde, bleibt die Filiale vorerst geschlossen. „Die Schäden an den Räumen sind erheblich“, teilt Vorstandsmitglied Torsten Priemer mit. Der einzige positive Punkt sei, dass es keine Verletzten gab. Eine kurzfristige Wiederaufnahme des Betriebes in Altengronau sei nicht machbar. „Aktuell werden alle Schäden ermittelt“, so Priemer. Die Sparkasse werde, sobald sie die Freigabe habe, mit den Planungen zum Wiederanlauf des Service- und Beratungsangebotes beginnen. Ziel sei es, die Filiale in Altengronau für die Zukunft auszurichten, was mit entsprechenden räumlichen Veränderungen verbunden sein werde. Für die planerischen und handwerklichen Arbeiten ist ein entsprechender Zeitraum einzuplanen. Eine Wiedereröffnung noch in diesem Jahr sei nicht. Der Briefkasten für die Post der Kunden und Überweisungen werde kurzfristig wieder zur Verfügung stehen.

    Weitere Meldungen aus der Region
    • 1
    • 2
    • 3