SUCHE

Neuer Kaplan: Humorvoll und tiefgründig

Mario Lukes übernimmt Amt in der Pfarrei St. Peter und Paul

27 Aug 2018 / 18:46 Uhr
Bad Soden-Salmünster (bak). Mario Lukes ist der neue Kaplan in der katholischen Pfarrgemeinde Bad Soden-Salmünster. Am Sonntag wurde er während eines Hochamtes offiziell in der voll besetzten Pfarrkirche St. Peter und Paul Salmünster in sein Amt eingesetzt. Dabei stellte er sich den Gläubigen selbst vor. Humorvoll berichtete er vom ersten Kontakt mit der katholischen Kirche in Marburg, wohin es seine Eltern mit den beiden Kindern 1995 aus Kroatien geführt hatte.

Aus Mangel an Deutschkenntnissen habe er die Frage des Pfarrers, ob er denn Messdiener werden wolle, mit „Ja“ beantwortet, „ weil man einem Pfarrer prinzipiell nicht widerspricht“, erinnerte er sich Lukes. So fand er sich kurze Zeit später im Messdienergewand im Gottesdienst wieder, ein erster Schritt in Richtung seiner späteren Berufswahl.

Ebenfalls aufgrund mangelnder Deutschkenntnisse habe er später den Begriff Fußwallfahrt falsch verstanden. Gemeinsam mit seinem Bruder erschien er deshalb zum angegebenen Termin im Trikot und mit Fußbällen. „Seither wird während dieser Wallfahrt immer wieder auch Fußball gespielt“, sagte der neue Kaplan, der zuvor seinen Dienst in Hanau versehen hatte und nun in der Kurstadt auf Michael Sippel folgt. Sippel wechselte nach Eschwege (die GNZ berichtete).

Mehr dazu in der GNZ vom 28. August.