SUCHE

Putzstück bereitet große Sorgen

Alsberger Wallfahrtskirche erstrahlt im neuen Außenanstrich

17 Aug 2018 / 22:13 Uhr
Bad Soden-Salmünster-Alsberg (bak). Von außen erstrahlt die Alsberger Wallfahrtskirche bereits mit einem frischen Anstrich. Das profilierte Kranzgesims rund um den Dachabschluss ist zum Teil erneuert und in einem warmen Rot-Braun-Ton gestrichen. Diese das Dach tragenden Balken hatten zum Teil sowohl außen wie innen erneuert werden müssen. Wann die Kirche allerdings wieder für den Gottesdienst freigegeben werden kann, das hängt nun davon ab, welche Schlüsse Restaurator Georg Hille aus der Untersuchung der Decke im Innern des Gotteshauses zieht. Denn kürzlich war ein mehr als ein Quadratmeter großer Putzbocken aus der Decke heraus gebrochen und auf den Boden gekracht. Diese Stelle ist inzwischen bereits frisch verputzt. An verschiedenen anderen Stellen zeigt die Kirchendecke allerdings Risse, die es jetzt zu untersuchen gilt.

Weil die Kirche derzeit wegen der aufwändigen Arbeiten am Dach leer geräumt ist, hatte durch das herunter fallende Putzstück niemand geschädigt werden können. Darüber ist Pfarrer Dr. Michael Müller froh. Sollte aufgrund des Zustandes der Decke jetzt eine vollständige Innenrenovierung erforderlich werden, so müsste dazu erst einmal die Finanzierung sichergestellt werden. Wahrscheinlich werde in diesem Fall eine Notsicherung vorgenommen, damit die Kirche sobald die Dachsanierung abgeschlossen ist, wenigstens wieder genutzt werden könne, vermutet Dr. Müller.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 18. August.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: