SUCHE

Entdecken, was verbindet

Tag des offenen Denkmals beim Förderkreis Martinskirche Udenhain

12 Sep 2018 / 19:39 Uhr
Brachttal-Udenhain (dl). Ganz getreu dem „Entdecken, was uns verbindet“ hatte der Förderkreis Martinskirche Udenhain am Tag des offenen Denkmals wieder alle Interessierten zu einer Kirchenführung eingeladen. Für den Vorsitzenden Ludwig Naumann, der wegen eines Kirchenlehrgangs nicht anwesend sein konnte, übernahm Klaus-Dietrich Keßler zusammen mit Mitgliedern des Förderkreises und des Kirchenvorstandes die Regie bei der Führung der Besucher.

Ein besonderes Ereignis gab es mit der Besteigung des Kirchturms der Martinskirche. Die großartige Aussicht lässt die Mühe des Treppensteigens schnell vergessen. Im Rahmen der Kirchenbesichtigung wurde die Entstehungsgeschichte des Bauwerks erläutert, und die Fragen der Besucher beantwortet. Vor der Kirche konnten sich Interessierte weiter über die bisherigen Aktivitäten des Förderkreises informieren. Inzwischen unzählig viele ehrenamtliche Arbeitsstunden für die Säuberung des Dachstuhls und die Einsätze der Mauerspechte waren dort auf Schautafeln dokumentiert. Und auch zu einem weiteren Projekt, das Ludwig Naumann besonders am Herzen liegt, die Erhaltung von vier alten Grabsteinen, gab es in Form von einer Bild-Dokumentation weitergehende Informationen. In einem der Sandsteine wurden die Lebens- und Sterbedaten des ersten evangelischen Pfarrers in Udenhain, Johann Wolfrich, gemeißelt. Durch die Umweltbelastungen sind die Steine schon stark beschädigt, und es bedarf eines schnellen Handelns, um den Zerfall zu stoppen.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 13. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: