SUCHE

Querdenker für Kunst und Natur

Beigeordneter Bernhard Fleckenstein (78) gestorben

12 Sep 2018 / 19:47 Uhr

Freigericht (ml). Die Kunst aufs Land bringen und für alle Menschen vor Ort erleb- und erfahrbar machen – mit diesem Anspruch hat Professor Bernhard Fleckenstein den 2007 von ihm initiierten Freigerichter Kunst- und Kulturverein Kaleidoskop mehr als zehn Jahre mit großem Engagement gelenkt. In den vergangenen Monaten zog sich Fleckenstein schweren Herzens aus Alters- und gesundheitlichen Gründen aus dieser Führungsrolle zurück, um sich auf seine ehrenamtliche Aufgabe als Beigeordneter der Gemeinde zu konzentrieren. Nach dem überraschenden Tod von Fraktionschef Gerhard Hof vor zwei Jahren war der 78-jährige Neuseser mit seiner zwölfjährigen Erfahrung in der Kommunalpolitik unverzichtbar geworden für „Die Unbestechlichen“ – Liste freier Bürger (LfB). Wie die GNZ am Mittwoch erfuhr, ist der überzeugte Liberale bereits am vergangenen Montag nach schwerer Krankheit gestorben. Freigericht verliert mit ihm einen emsigen Querdenker, der immer wieder versucht hat, neue Impulse zu setzen und alte Mauern in den Dörfern einzureißen.

Mehr in der GNZ vom Donnerstag, 13. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4