SUCHE

Über 100 Pilger unterwegs nach Walldürn

Freigerichter machten sich zum 330. Mal auf den Weg

13 Jun 2018 / 18:29 Uhr
Freigericht (hjh). Die Wallfahrt nach Walldürn hat in Freigericht eine sehr lange Tradition. Aufzeichnungen besagen, dass am vergangenen Wochenende die katholischen Gläubigen aus Freigericht bereits zum 330. Mal unterwegs nach Walldürn waren und damit ein kleines Jubiläum feiern konnten.

Seit nunmehr 27 Jahren besteht zwischen der Freigerichter und der Kesselstädter Gruppe so etwas wie eine Pilger-Partnerschaft, denn immer wieder treffen sich die Gruppen an den verschiedensten Orten. Die etwas über 100 Pilger aus Freigericht, unter denen etliche Firmlinge aus verschiedenen Ortsteilen waren, begaben sich um 4.30 Uhr mit zwei großen Bussen auf den Weg nach Walldürn zum Heiligen Blut. Die Busfahrt der Fußwallfahrer endete wie fast immer auf dem Engelsberg in Großheubach. Dort galt es sich nach der gut einstündigen Busfahrt die Füße zu vertreten, und am Gottesdienst um 6 Uhr, dem ersten Höhepunkt der Wallfahrt, teilzunehmen.

Mehr in der GNZ vom 14. Juni.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: