SUCHE

Motorsportler sehen Existenz bedroht

Kita-Standort: Verein appelliert an Gemeindevertreter

11 Sep 2018 / 11:10 Uhr
Hasselroth-Neuenhaßlau (ml). Am nächsten Sonntag richtet der Motorsportclub (MSC) Neuenhaßlau das erste Grasbahnrennen seit elf Jahren auf dem heimischen Kinzigtalring aus. Die Vorfreude ist bei den Mitgliedern um Chef Thomas Schiffner allerdings gedämpft, da es zugleich das letzte sein könnte. Der MSC-Vorstand sieht die Existenz des Clubs stark bedroht, wenn die Hasselrother Gemeindevertreter am kommenden Donnerstagabend beschließen, den Festplatz als Standort für den geplanten Kita-Bau auszuwählen. So sieht es der Beschlussvorschlag des Gemeindevorstands vor (die GNZ berichtete). MSC-Kassierer Reinhard Höflich bemängelt aber ein fehlendes Gesamtkonzept für das Vorhaben. Schiffner und Höflich appellieren daher an das Parlament, die Beratungen über eine geeignete Alternative wieder aufzunehmen. Sie befürchten, dass in Aussicht gestellte Ausgleichsflächen für das Fahrerlager und Festzelt bei Großveranstaltungen am Ende doch nicht realisiert werden könnten.

Mehr in der GNZ vom Dienstag, 11. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4