SUCHE

Relikte aus einer anderen Zeit

Karl Damian führt zu ausgewählten Stellen in Pfaffenhausen

20 Jul 2018 / 18:22 Uhr
Jossgrund-Pfaffenhausen (hs). An vielen Stellen in Pfaffenhausen fallen steinerne Statuen, Wegk reuze und Bildstöcke ins Auge. Doch sind diese nicht nur Zeugnisse einer tiefen Volksfrömmigkeit, sondern oft verbinden sich mit den Relikten Geschichten und Legenden zu Ereignissen, die sich einst dort zugetragen haben. Karl Damian von der Gruppe Heimatgeschichte Jossgrund hat sich eingehend mit der Historie dieser Zeugnisse am Wegesrand beschäftigt, verfasste gar ein Buch hierüber, und führte in einer Veranstaltung des Kultursommers Main-Kinzig-Fulda interessierte Teilnehmer zu ausgewählten Stellen in Pfaffenhausen. Dabei kamen Geschichten zutage, die sowohl von freudigen Ereignissen, als auch von Unglücken zeugen.

Seit 2010 arbeitet Damian bereits an diesem Thema und hat bisher 80 solcher Bildstöcke und Wegkreuze im Jossgrund ausgemacht – wobei er keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Er geht davon aus, dass es in Hinterhöfen noch weitere solcher Relikte der Volksfrömmigkeit gibt. 2014 sammelte Damian seine bis zu diesem Zeitpunkt gemachten Erkenntnisse und veröffentlichte sie in dem Buch „Bildstöcke – Kreuze – Statuen in Jossgrund“. Darin arbeitete Damian die Beschreibungen im Chronik-Lesebuch von Monsignore Johannes Rützel auf, das dieser 1989 veröffentlicht hatte, und das inzwischen überarbeitet und neu herausgegeben wurde. Wertvolle Hinweise kamen zudem von verschiedenen Personen aus Jossgrund.

Mehr lesen Sie in der GNZ vom 21. Juli.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1

Schlagwörter: