SUCHE

Gut gerüstet für die Flut

Erstes Hochwasserbecken in Richtung Gründau ist Ende des Jahres funktionsfähig

07 Nov 2018 / 16:11 Uhr
Langenselbold (mab). Es geht gut voran beim Bau des ersten Hochwasserbeckens, das zwischen Langenselbold und Gründau entsteht. Aufgrund des andauernden trockenen Wetters sind die Arbeiten so weit fortgeschritten, dass die Stadt bereits Ende 2018 mit den vorbereitenden Arbeiten für den zweiten Schutzdamm auf Höhe der Geisfurt Mühle beginnen kann. Wie Bürgermeister Muth berichtet, ist das erste der beiden Hochwasserbecken Ende des Jahres einsatzfähig. Bei den Arbeiten galt es, einige unvorhergesehene Hindernisse zu überwinden.

Der rund 325 Meter lange Damm, der sich unweit des Obsthofs Mohn von der Landesstraße 3271 bis zur Gründau zieht, ist mittlerweile fast beendet. Auch die Schleuse, die das Becken bei Hochwasser kontrolliert ablaufen lassen soll, ist bereits installiert worden. Jetzt muss der Damm noch an das Betonbauwerk mit den Schieberanlagen im Bachbett der Gründau angeschlossen werden. Im kommenden Jahr stehen laut Bürgermeister Jörg Muth noch Schlosserarbeiten an. Unter anderem entsteht ein Geländer auf dem Betonbau.

Mehr in der GNZ vom 8. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4