SUCHE

Eine Ikone der Kommunalpolitik

Gisela Bohlender erhält Ehrenbrief des Landes Hessen

20 Jun 2018 / 18:16 Uhr
Linsengericht (mjk). Gisela Bohlender hat den Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen bekommen. Nach der Sitzung der Linsengerichter Gemeindevertretung am Dienstagabend überraschte Landrat Thorsten Stolz die 69-jährige Altenhaßlauerin mit der Würdigung. Bohlender engagiert sich seit mittlerweile 25 Jahren in der Kommunalpolitik und vertritt die BGL derzeit im Gemeindevorstand. „Ich möchte es nicht missen“, sagte die Geehrte nach der Überreichung und forderte vor allem junge Menschen auf, sich für ihre Heimat zu engagieren.

„Sie haben alle Ämter der Kommunalpolitik ausgefüllt, die man ausfüllen kann“, betonte Landrat Thorsten Stolz in seiner Laudatio. Gisela Bohlender, die in Gelnhausen geboren wurde, ist seit 1993 mit der Linsengerichter Kommunalpolitik verbunden. Als Gemeindevertreterin war sie bis 2007 für die BGL im Parlament und leitete von 1997 bis 2001 die Sitzungen als Vorsitzende der Gemeindevertretung. Fast gleichzeitig, von 1993 bis 1997, war sie Mitglied im Ortsbeirat ihrer Heimat Altenhaßlau und unterstützte die Arbeit der Kindergartenkommission der Gemeinde.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom Donnerstag, 21. Juni.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: