SUCHE

„Wenn die Kartoffel nicht wär“

Sechstes Großenhäuser „Grumbernfest“ mit Musik, Spaß und vielen Leckereien

24 Sep 2018 / 16:51 Uhr
Linsengericht-Großenhausen (jol). Bereits zum sechste Mal hatten die Großenhäuser Ortsvereine zum „Grumbernfest“ auf den Festplatz am Rande des Ortes eingeladen. Carsten Müller freute sich am Samstag, zahlreiche Besucher zur Eröffnung begrüßen zu können, die sich gerne vom Gesang des kleinen „Wirbelwinde“ aus dem Kindergarten begeistern ließen. Nur der Regen am Abend trübte etwas die gute Stimmung.

„Wenn die Kartoffel nicht wär, wär die Pommesbude leer“, sangen die Kinder aus der Tagesstätte „Die Wirbelwinde“ und steckten mit ihrer Begeisterung die Besucher des sechsten „Grumbernfests“ an. Vorher hatten die Kleinen in einem Gedicht klar gemacht, wie schlecht es um die kulinarische Vielfalt gestellt wäre, wenn die Kartoffel nicht aus der neuen Welt ihren Weg nach Europa gefunden hätte. Chips, Knödel, Pommes und Co. würden sicher allen fehlen.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom Dienstag, 25. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: