SUCHE

Brutaler Faustschlag kostet fünf Zähne

19-Jähriger aus Salmünster auf der Anklagebank

06 Apr 2017 / 14:21 Uhr

Bad Soden-Salmünster/Jossgrund/Wächtersbach-Neudorf (pfz). Fünf Zähne abgebrochen, ein Augenlid eingerissen, Gehirnerschütterung, Platzwunden, blaue Flecken – eine Party in Neudorf im Juli vergangenen Jahres endete für das damals 17-jährige Opfer aus Jossgrund mit einer Augen-OP und fünf Tagen im Krankenhaus. Ein 19-Jähriger aus Salmünster soll ihn mit einem brutalen Faustschlag übel zugerichtet haben. Der Angeklagte schweigt, 16 Zeugen sollen Jugendrichterin Anna Schad helfen, den Fall aufzuklären. Heute begann der Prozess vor dem Amtsgericht Gelnhausen.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Azubi Körperverletzung vor. Gegen 2 Uhr soll er dem Opfer am 9. Juli ohne erkennbaren Grund im „Rosengarten“ in Neudorf mit voller Wucht ins Gesicht geschlagen haben. Beide besuchten dort eine private Beach-Party. Wie in der bisherigen Hauptverhandlung zum Vorschein kam, ereignete sich die Tat aber auf der Straße davor. Der Geschädigte soll mit einem Freund auf dem Weg zum Auto gewesen sein, um gemeinsam Musik zu hören. Dabei sollen die beiden auf die Gruppe getroffen sein, zu der auch der Salmünsterer gehörte.

Mehr lesen Sie in der GNZ vom 7. April.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4