SUCHE

Andreas Hofmann bleibt Bürgermeister

85,3 Prozent für Amtsinhaber in Ronneburg

27 Mai 2018 / 21:02 Uhr

Ronneburg (tmb/mab). Der Ronneburger Bürgermeister Andreas Hofmann (rechts) ist im Amt bestätigt worden: 85,3 Prozent der Wahlbeteiligten gaben dem Sozialdemokraten am Sonntag ihre Stimme. Allerdings hatten nur 36,9 Prozent der Wahlberechtigten überhaupt den Gang zur Urne angetreten. Hofmann sagte, er habe sich zwar eine höhere Wahlbeteiligung gewünscht, doch heutzutage sei er als Demokrat froh über jeden, der von diesem wichtigen Grundrecht überhaupt Gebrauch mache. Als Legitimation für die nächsten sechs Jahre sei das deutliche Wahlergebnis wichtig. Hofmann wolle seinen überparteilichen Kurs fortsetzen und gemeinsam mit den Gremien Emotionen und Animositäten aus der Gemeindepolitik herauszuhalten. Auf dieser Basis sei man auch den Herausforderungen der kommenden Jahre gewachsen. Folgerichtig gehörten der Vorsitzende der Ronneburger CDU, Roland Reidel (links), und der Fraktionsvorsitzender der Union, Jürgen Scharfenorth, mit zu den Ersten, die Hofmann zur Wiederwahl gratulierten. Bei der Bürgermeisterwahl 2012 hatte sich der Sozialdemokrat mit mehr als 60 Prozent der Stimmen gegen die CDU-Bewerberin Doris Sharma durchgesetzt und so das Rathaus für die SPD verteidigt. 2018 blieb er ohne Gegenkandidaten. Im Wahlkampf hatte Hofmann vor allem auf die Themen Kinderbetreuung, Dorferneuerung und Sicherung der ärztlichen Versorgung gesetzt.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4