SUCHE
  • 1
    Bad Soden-Salmünster
    Jan Niclas Menzel ist neuer Einrichtungsleiter des Curata-Seniorenwohnzentrum
    Bad Soden-Salmünster (re). Das Curata-Seniorenwohnzentrum am Kurpark in Bad Soden-Salmünster bekommt mit Jan Niclas Menzel einen neuen Einrichtungsleiter. Seit Jahresbeginn verantwortet der 31-Jährige das über 204 Betten große Seniorenwohnzentrum direkt am Kurpark von Bad Soden-Salmünster. Das Seniorenwohnzentrum ist eines von insgesamt 38 Einrichtungen, die von der Berliner Unternehmensgruppe deutschlandweit betreut werden, und gehört seit 2018 zu Curata.
  • 2
    Brachttal
    Volker Kirchner erinnert an Christian Neureuther: Vor 100 Jahren verstarb der Schlierbacher Keramikkünstler
    Brachttal-Schlierbach (re). In den Keramik-Fachzeitschriften las man zu Beginn des Jahres 1921: „Nach längerem Leiden verstarb am 18.1.21 der verdienstvolle Leiter der Kunstabteilung der Wächtersbacher Steingutfabrik, Christian Neureuther. Das Unternehmen und mit ihm die deutsche Keramik verliert ... einen arbeitsfreudigen und erfolgreichen Mitarbeiter, der seine volle Kraft dafür einsetzte, die auf seine Anregung hin eingerichtete Kunstabteilung einer gedeihlichen Entwicklung entgegenzuführen und die dort geschaffenen Erzeugnisse auf eine höchste künstlerische Stufe zu bringen.“ Der Heimatforscher Volker Kirchner erinnert an den großen Künstler zu dessen 100. Todestag.
  • 3
    Altkreis Schlüchtern
    Hartmut Darmstadts Sri Lanka- und Nepalhilfe im Rückblick / Aufbau nach Tsunami und Erdbeben
    Schlüchtern (re). Es war wie der Beginn eines zweiten Lebens, als Hartmut Darmstadt am 26. Dezember 2004 auf seiner 17. von inzwischen 49 Sri Lanka-Reisen zeitgleich mit der Flutwelle des verheerenden Tsunami in Sri Lanka ankam und ihm dadurch eine neue Aufgabe zugeführt wurde. Seitdem hat er mit Spenden von in Höhe von circa 140 000 Euro zahlreichen Menschen an der Südküste Sri Lankas helfen können, eine neue Existenz aufzubauen, Fischerboote, Gaskocher, neue Häuser und Toiletten, Hilfe für Schulen und ein eigener Kindergarten konnte 2007 errichtet werden, der auch heute noch Kinder mit guter Betreuung beherbergt. Mit dabei waren auf sieben Hilfsreisen auch Schüler des Ulrich-von-Hutten-Gymnasiums Schlüchtern.
  • 4
    Bad Soden-Salmünster
    Bebauungsplan für das „Sondergebiet Kur, Gesundheit und Tourismus“ wird geändert
    Bad Soden-Salmünster (bak). Der Bebauungsplan für das „Sondergebiet Kur, Gesundheit und Tourismus“ wird zugunsten weiterer Bauoptionen auf drei Flurstücken geändert. Das beschlossen die Stadtverordneten Ende vorigen Jahres. Die hierfür erforderlichen Ausgleichsflächen sollen auf der anderen Seite des Flusses Salz ausgewiesen werden. Allerdings leben in den vorgesehenen Bereichen Haselmaus und Schlingnatter.
  • 1

    Main-Kinzig-Kreis (dg). Die Entscheidung ist gefallen: Der Sieger der 16. Ausgabe der Sportlerwahl, welche die GNZ traditionell gemeinsam mit der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen ausrichtet, heißt Cedric Marquardt....

Fußball-Video-Torshows

  • 1
    Wächtersbach
    Freie Wächter setzen sich für mehr Verkehrssicherheit in Wächtersbach ein
    Wächtersbach (re). Menschen, die viel zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind, kennen die Problematik, dass die Verkehrssituation in den Städten aufgrund der steigenden Anzahl der Autos auf den Straßen immer problematischer wird. Auch vor Wächtersbach macht dieses Problem leider nicht halt. Der Arbeitsgruppe Rad- und Gehwege der Freien Wächter sind einige „Verkehrs-Hürden“ aufgefallen, gemeinsam haben sie diese beleuchtet und versucht, Lösungsansätze zu finden. So sind viele der Wächtersbacher Gehwege von Autos zugeparkt, wie insbesondere in der Gettenbacher Straße oder Am Roten Berg festzustellen sei. Fußgänger, Schulkinder, Personen mit Kinderwagen oder Senioren mit Rollatoren müssen dann auf die Fahrbahn ausweichen.
  • 2
    Gründau
    Gemeinde wünscht Pascal Neukirchner viel Erfolg bei der GNZ-Sportlerwahl und wirbt um Stimmen
  • 3
    Gelnhausen
    SPD Gelnhausen fordert klares Bekenntnis zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum
    Gelnhausen (re). Bezahlbarer Wohnraum ist auch in der Stadt Gelnhausen Mangelware und daher schwer zu finden. „Ein bezahlbares Zuhause für möglichst viele Menschen wird nur durch ein breites Maßnahmenpaket erreicht. Deshalb dringen wir darauf, bereits vorhandene Ressourcen zu erschließen und neue nutzbar zu machen“, fordern Fraktionsgeschäftsführer Markus Kolb und Angelika Hoffmann, stellvertretende Vorsitzende der SPD Gelnhausen. Daher sollten die bereits vorhandenen Standortuntersuchungen neu bewertet und um neue Standorte ergänzt werden, wie die SPD in einem Antrag zur nächsten Stadtverordnetenversammlung fordert..
  • 4
    Bad Soden-Salmünster
    Vogel- und Naturschutzgruppe Bad Soden-Salmünster reinigt Nistkästen
    Bad Soden-Salmünster-Mernes (bak). „Gerade erkennen viele Menschen, wie wichtig es ist, wenn man in die Natur gehen kann“, ist sich Klaus Eichenauer, der Vorsitzende der Vogel- und Naturschutzgruppe in Bad Soden-Salmünster, sicher. Dieser Nebeneffekt der Maßnahmen innerhalb der Corona-Pandemie könne dem Schutz der Natur künftig eventuell dienen. Den Aktivitäten der Naturschützer setze die Corona-Pandemie allerdings enge Grenzen.
  • 5
    Wächtersbach
    Türkisch-islamische Gemeinde Wächtersbach spendet für Krankenhaus Gelnhausen
    Wächtersbach/Gelnhausen (dl). Die, die jeden Tag unbemerkt Großes leisten, sollen nach Kräften unterstützt werden, betonte der Vorsitzende der türkisch-islamischen Gemeinde Wächtersbach, Hakan Akbulut, anlässlich der Spendenübergabe an das Krankenhaus Gelnhausen. Wie jedes Jahr sammelte und spendete der Verein für einen gemeinnützigen Zweck in der Region. Der Geschäftsführer der Main-Kinzig-Kliniken, Dieter Bartsch, nahm den symbolischen Scheck über 1000 Euro entgegen.
  • 6
    Bad Soden-Salmünster
    Vorsorgeleistungen künftig im Pflichtprogramm der Kassen
    Bad Soden-Salmünster (hgs). Als ein „Silberstreif am Horizont“ in schlechten Zeiten erscheint den Verantwortlichen Heilbädern und Kurorten wie Bad Orb und Bad Soden-Salmünster das Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung, das im Dezember 2020 vom Deutschen Bundestag beschlossen worden ist.
  • 7
    Brachttal
    Zum 100. Todestag Christian Neureuthers, dem Erfinders des Wächtersbacher Jugendstils
    Brachttal-Schlierbach (re). Christian Neureuther zählt zweifelsfrei zu den Künstlern, die den Jugendstil in Deutschland nachhaltig beeinflusst und geprägt haben. Zahlreiche Kunstkritiker und -experten haben seine Werke in zeitgenössischen Fachzeitschriften und Modejournalen gewürdigt. Viele seiner Arbeiten wurden von bedeutenden Museen und Galerien aufgekauft und ausgestellt. Auch in Sammlerkreisen erfreuen sich die Jugendstilexponate großer Beliebtheit und stehen noch heute hoch im Kurs. Der Museums- und Geschichtsverein Brachttal würdigt den großen Künstler und Keramikdesigner zu dessen 100. Todestag.
  • 8
    Altkreis Schlüchtern
    Märchenerzähler und Musiker John Rogers startet sein Projekt „7x7 Stories“
    Steinau-Ulmbach (bak). Unter der Überschrift „Alte Wurzeln - neue Wege“ geht demnächst das Projekt „7x7 Stories“ online. Der Märchenerzähler und Musiker John Rogers bringt es mit anderen Künstlern aus Deutschland, England, Frankreich, Italien, Norwegen, Tschechien und Ungarn auf den Weg.
  • 9
    Altkreis Schlüchtern
    Märchenerzähler und Musiker John Rogers startet sein Projekt „7x7 Stories“
    Steinau-Ulmbach (bak). Unter der Überschrift „Alte Wurzeln - neue Wege“ geht demnächst das Projekt „7x7 Stories“ online. Der Märchenerzähler und Musiker John Rogers bringt es mit anderen Künstlern aus Deutschland, England, Frankreich, Italien, Norwegen, Tschechien und Ungarn auf den Weg.
  • 10
    Brachttal
    Großeinsatz der Feuerwehren nahe Schlierbach bei starkem Schneefall
    Brachttal-Schlierbach (re). Eine brennende Waldhütte hat am Dienstagmorgen einen Großeinsatz der Brachttaler Feuerwehren ausgelöst (die GNZ berichtete). Gegen 7.55 Uhr war der Brand in einem Waldstück hinter dem Schlierbacher Sportplatz gemeldet worden. Starker Schneefall behinderte die Einsatzkräfte, die rund fünfeinhalb Stunden mit der Brandbekämpfung beschäftigt waren.
Druck- und Pressehaus Naumann GmbH & Co. KG
Gutenbergstraße 1
63571 Gelnhausen
Abo/Vertrieb
Tel.: +49 (0)6051 - 833 299
Redaktion
Tel.: +49 (0)6051 - 833 201
Anzeigen
Tel.: +49 (0)6051 - 833 244