SUCHE

Fußball-Video-Torshows

  • 1
    Birstein
    Birsteiner Ortsbeirat nimmt Situation der Jugendlichen in Gemeinde ernst / Drogen und Gewalt
    Birstein (ekr). Der Birsteiner Ortsbeirat hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, in der Frage nach der Situation der Jugendlichen in der Gemeinde ein tragfähiges Konzept für die Zukunft erarbeiten zu müssen. Derzeit sorge eine größere Gruppe junger Menschen für Unruhen und Vandalismus in der Gemeinde, der auch nicht vor dem eigens für sie bereitgestellten Container als Treffpunkt Halt mache. In jedem Fall bestehe dringender Handlungsbedarf.
  • 2
    Brachttal
    Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Brachttaler Kindertagesstätten
    Brachttal (lis). Wohl dem Kindergarten, der einen Förderverein hat. Die Kitas der Gemeinde Brachttal können dank des Fördervereins der Kinderbetreuungseinrichtungen den Jungen und Mädchen einiges bieten, allerdings bedeutet die Pandemie auch weniger Einnahmen für den Verein, da Veranstaltungen ausfallen.
  • 3
  • 4
    Bad Soden-Salmünster
    Hallenboden muss dringend ausgetauscht werden / Mehrwöchige Schließung
    Bad Soden-Salmünster-Romsthal (re). Ein dringend erforderlicher Bodentausch erfordert mehrwöchige Schließung der Huttengrundhalle. Vereine, Grundschule und Kindertagesstätte sind betroffen.
  • 5
    Freigericht
    Verwaister Raum im Horbacher Feuerwehrhaus soll bald ein Offener Treff werden
    Freigericht (ml). Bei einer Besichtigung aller Freigerichter Jugendräume im vergangenen Juni (die GNZ berichtete) zeigte sich für die teilnehmenden Mitglieder des Sozialausschusses ein äußerst unbefriedigendes Bild. Von den fünf Räumen in der Gemeinde werden aktuell nur zwei von Jugendlichen regelmäßig genutzt. Seit geraumer Zeit verwaist ist der Jugendraum im Feuerwehrhaus am Horbacher Festplatz. Am Dienstagabend hat der Sozialausschuss nun einen Vorschlag aus dem Runden Tisch „Jugend“ geschlossen befürwortet, dort bis Ende des Jahres einen Offenen Treff für Kinder und Jugendliche aus der gesamten Gemeinde einzurichten. Das Pilotprojekt könnte als Testballon für ein mögliches zentrales Jugendzentrum in Freigericht dienen.
  • 6
    Wächtersbach
    Fahrender Supermarkt des Behinderten-Werks hält ab jetzt auch in Waldensberg
    Wächtersbach-Waldensberg (ekr). Nach einem bekannten Sprichwort muss der Prophet zum Berge gehen, wenn der Berg nicht zu ihm kommt. In Waldensberg soll künftig der Berg zum Propheten kommen. Genauer gesagt: Ein Supermarkt auf Rädern soll Essen und Waren des täglichen Bedarfs aktiv dorthin bringen, wo sie gebraucht werden – nämlich zu den Menschen in den Ort. Wenn der Testlauf Erfolg verspricht, können sich in Zukunft Waldensberger, die nicht mobil sind und zum Einkaufen wegfahren können, quasi vor der Haustür von einem rollenden Supermarkt versorgen lassen.
  • 7
    Birstein
    Vogelschutzverein Fischborn hat Plattform am Graf-Dietrichs-Weiher saniert
    Birstein-Fischborn (re). Der Vogelschutzverein Fischborn hat die Sanierung der Aussichtsplattform am Graf-Dietrichs-Weiher abgeschlossen. Damit können aus dieser wieder Zugvögel und viele andere Tiere beobachtet werden.
  • 8
    Brachttal
    Haupt-, Finanz- und Bauausschuss Brachttal empfiehlt wiederkehrende Straßenausbaubeiträge
    Brachttal (dl). Nach den umfangreichen Vergleichsberechnungen, die Maximilian Frank bereits in den vorangegangenen Sitzungen des Haupt-, Finanz- und Bauausschusses zum Thema vorgestellt hatte, war das Für und Wider sowohl für Einmalbeiträge als auch für wiederkehrende Straßenausbaubeiträge von Prof. Dr. Herbert Woratschek (SPD) in einer Präsentation noch einmal gegenübergestellt worden. Der positiven Stellungnahme Woratscheks zu den wiederkehrenden Beiträgen stellte Bürgermeister Wolfram Zimmer (CDU) die negativen Erfahrungen von Kommunen gegenüber, die das System derzeit nutzen.
  • 9
    Wächtersbach
    Altstadt-Stammtisch mit Charakterköpfen der Opernakademie Bad Orb
    Wächtersbach (re). „Diese Art von Kultur muss am Leben erhalten werden“, erklärte Prof. Dr. Karin Metzler-Müller, die Vorsitzende des Fördervereins der Freunde der Opernakademie Bad Orb, die zusammen mit Schriftführerin Traudel Schubert der besondere Gast beim „Stammtisch mit Charakterköpfen“ des Altstadtfördervereins Wächtersbach im Gartensaal der Rentkammer war. Die beiden „Opernakademikerinnen“ schilderten in einem lebendigen Vortrag, untermalt mit Fotos und Filmausschnitten der bisherigen Inszenierungen, die Entstehungsgeschichte und das Anliegen der Opernakademie.
  • 10
    Altkreis Hanau
    Hanauer Vielfalt-Parkplätze stoßen auf erbitterte Kritik im Internet / CSD-Verein: Einige Nutzer wollen Aktion missverstehen
    Hanau (mab/re). Wie viel Toleranz verträgt die Grimmstadt?, fragt sich der CSD-Verein Hanau. Hintergrund ist ein erbitterter Streit in den Sozialen Medien über die Einrichtung dreier sogenannter Vielfalt-Parkplätze in der Tiefgarage am Markplatz. Dort hatte die Hanauer Parkhaus GmbH Ende September die Wand hinter den drei Stellflächen unweit des Ausgangs in Regenbogenfarben gestrichen (die GNZ berichtete). Im Netz stößt die Aktion auf heftige Kritik.
Druck- und Pressehaus Naumann GmbH & Co. KG
Gutenbergstraße 1
63571 Gelnhausen
Abo/Vertrieb
Tel.: +49 (0)6051 - 833 299
Redaktion
Tel.: +49 (0)6051 - 833 201
Anzeigen
Tel.: +49 (0)6051 - 833 244