SUCHE

Digitales Auge zahlt sich aus

Bilanz nach einem Jahr Videoüberwachung in Hanau

30 Aug 2019 / 17:57 Uhr
Hanau (mn). Wer an einem belebten Tag durch die Hanauer Innenstadt läuft, dem fallen die digitalen Helfer, die die Stadt seit gut einem Jahr zur Kriminalitätsprävention nutzt, kaum ins Auge. Doch die insgesamt 28 Kameras, die über den Köpfen der Passanten installiert wurden, zeichnen rund um die Uhr das Treiben am Markt- und Freiheitsplatz auf.

„Durch die Errichtung der Videoschutzanlage ist die Innenstadt von Hanau noch sicherer geworden“, betonten Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Polizeipräsident Roland Ullmann gestern bei einer Pressekonferenz. Ein Jahr sind die Kameras nun in Betrieb, erste Statistiken liegen vor.

Innerhalb des vergangenen Jahres registrierte die Polizei 84 Straftaten – im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang um 12,5 Prozent. Während die Delikte am Freiheitsplatz von 69 auf 64 (um 7,3 Prozent) sanken, nahmen jene am Markplatz sogar um 25,9 Prozent ab (von 27 auf 20 Straftaten).

Mehr: GNZ vom 31. August.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4