SUCHE

Elf Tonnen schwere Unterstützung

Medizinhilfe Karpato-Ukraine schickt Hilfsgütertransport nach Munkacs

03 Jul 2019 / 14:17 Uhr
Hanau (nic). Zum vorerst letzten Mal ist am vergangenen Donnerstag ein bis oben hin vollgepackter Sattelschlepper von Hanau in Richtung Osteuropa gestartet. Seine Fracht: medizinisches Material vom Einweghandschuh bis zur OP-Leuchte. Sein Ziel: das Städtische Klinikum in Mukachevo im Westen der Ukraine. Sein Auftraggeber: Die Medizinhilfe Karpato-Ukraine.

Es ist brütend heiß an diesem Mittwochvormittag und den vielen Helfern vor, an und auf dem riesigen Sattelschlepper, der innerhalb eines Absperrbands am Seiteneingang des Parkhauses „Am Forum“ steht, steht der Schweiß auf der Stirn. 80 Helfer packen hier mit an, darunter Schüler der Jahrgangsstufe elf der Karl-Rehbein-Schule und zahlreiche Unterstützer der Organisation um die Hanauer Ärztin Dr. Martina Scheufler. Es ist bereits der 15. Hilfsgütertransport, der sich aus Hanau auf den Weg macht, um ukrainische Krankenhäuser mit Dingen des täglichen Bedarfs zu unterstützen – Verbandmaterial, Inhalationsmasken, Mundschutz, OP-Bedarf, aber auch Liegen, Waagen oder Rollstühle.

Mehr: GNZ vom 4. Juli.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: