SUCHE

Feuerwehrmann unter Tatverdacht

Brände in Ravolzhausen, Rodenbach und Hanau / Ermittlungen wegen Brandstiftung

26 Apr 2020 / 21:49 Uhr
Neuberg/Rodenbach/Hanau (re/erd). Ein ausgesprochen unruhiges Wochenende hatten die Brandbekämpfer im Altkreis Hanau. In Ravolzhausen brannte am Sonntagmorgen auf einem Gehöft eine Lagerhalle, in Oberrodenbach stand am Samstag der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Flammen und auch die Hanauer Feuerwehr hatte reichlich zu tun. Zu allem Überfluss wurde in Neuberg noch während des Einsatzes ein 22-jähriger Feuerwehrmann von der Polizei festgenommen, weil er im Verdacht steht den Brand gelegt zu haben.

Den Brand einer Lagerhalle auf einem Gehöft in Ravolzhausen meldeten Anwohner am Sonntag gegen 4.45 Uhr der Feuerwehr und Polizei. Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand die Lagerhalle mit einer auf dem Dach montierten Photovoltaikanlage bereits in Vollbrand. Durch den Einsatz der Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude verhindert werden. Personen oder Tiere wurden durch das Feuer nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf einen mittleren sechsstelligen Betrag geschätzt. Die Polizei geht inzwischen von Brandstiftung aus. In diesem Zusammenhang wurde noch während des Einsatzes ein 22-jähriger Feuerwehrmann festgenommen, der unter Tatverdacht steht. Beobachtungen, die im Zusammenhang mit der Brandentstehung gemacht wurden, können an die Kriminalpolizei in Hanau unter Telefon 06181/100123 gemeldet werden.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 27. April.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3