SUCHE

Grabstätte erstrahlt in neuem Glanz

Seitzsche Kapelle am Hanauer Hauptfriedhof für 120 000 Euro saniert

23 Apr 2019 / 16:22 Uhr
Hanau (re). Sie ist die wohl eindrucksvollste Grabstätte auf dem Hanauer Hauptfriedhof: die Seitzsche Kapelle. Der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) hat das neuromantische Kulturdenkmal für einen Betrag in Höhe von 120 000 Euro saniert. Jetzt verfügt die Kapelle über zwei neue Urnenwände. „Wir bieten hier mit der Beisetzung in einem innenliegenden Kolumbarium eine einmalige Art der Verabschiedung und des Andenkens“, hebt Stadtrat Thomas Morlock hervor. Der Zutritt zu den 48 Urnenkammern ist allein den Angehörigen vorbehalten.

Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Damals war es für wohlhabende Bürger üblich, Grüfte und Andachtsräume für Repräsentativen Baute zu verbinden.

Mehr: GNZ vom 24. April.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: