SUCHE

„Gut investiertes Geld“

12 000 Euro für Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft

03 Feb 2021 / 16:58 Uhr
Hanau (re). „Die Betreuung des Nachwuchses im Handwerk durch die Ausbildungsbetriebe hat sowohl etwas mit eigener Zukunftssicherung zu tun als auch mit einer sozialen Herausforderung, der sich das Handwerk offensiv stellt.“ Mit diesen Worten überreichte Oberbürgermeister Claus Kaminsky dieser Tage einen Scheck in Höhe von 12 000 Euro an die Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft, Nicole Laupus, den Kreishandwerksmeister Martin Gutmann und dessen Stellvertreter Andreas Schreiner als städtischen Zuschuss für die überbetriebliche Ausbildungsstätte in der Martin-Luther-King-Straße.

„Dies ist hervorragend investiertes Geld, da es die qualifizierte Ausbildung von jungen Menschen in Hanau und Umgebung fördert“, sagt der OB und ergänzte, dass gute Facharbeiter zunehmend Mangelware seien, so dass der Aus- und Fortbildung durch das Berufsbildungs- und Technologiezentrum eine besondere Bedeutung zukomme. Die Nachwuchsgeneration dagegen festige mit einer fundierten Ausbildung ihre Chancen für eine erfolgreiche berufliche Zukunft.

Mehr: GNZ vom 4. Februar.

Schlagwörter: