SUCHE

„Information ist ein Menschenrecht“

Kampf gegen Paragraf 219a: Kristina Hänel liest in Hanau

31 Mai 2019 / 18:29 Uhr
Hanau (bak). Sportlich gekleidet, in weißen Turnschuhen, erschien Kristina Hänel am Mittwoch zu ihrer Lesung im Hanauer Schloss Philippsruhe. Dass sie kämpfen kann, hat die Ärztin aus Gießen jedoch nicht nur als Langstreckenläuferin unter Beweis gestellt. Mittlerweile ist die Medizinerin zur Gallionsfigur im Kampf gegen den Paragrafen 219a geworden, der Werbung für Schwangerschaftsabbrüche unter Strafe stellt. Auf Einladung des Vereins „Frauen helfen Frauen“, Pro Familia, dem Frauenbüro und dem Kulturverein in Hanau stellte die Ärztin ihr Buch „Das Politische ist persönlich“ vor.

Hänel hat ihre Schrift mit dem Untertitel „Tagebuch einer ‚Abtreibungsärztin‘“ versehen. Tatsächlich ist die Publikation aus dem Tagebuch hervorgegangen, dass sie seit dem 3. August 2017 führt. An diesem Tag erfuhr die Ärztin, dass das Amtsgericht Gießen ein Verfahren wegen unerlaubter Werbung für Abtreibungen gegen sie eröffnet hatte.

Mehr lesen Sie in der GNZ vom 1. Juni.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: