SUCHE

Neuer Glanz für Hanauer Juwel

Renovierungsarbeiten im Eingangsbereich und Souterrain des Goldschmiedehauses abgeschlossen

12 Sep 2019 / 16:03 Uhr
Hanau (jus). Hell, modern und mit einem passenden Gold-Ton: Nach dreieinhalb Monaten sind die Renovierungsarbeiten im Hanauer Goldschmiedehaus abgeschlossen. Dabei erhielten sowohl der Eingangsbereich als auch das Souterrain eine komplette Überarbeitung. Neben dem neuen Farbkonzept, das passend zum Haus auf Goldtöne setzt, sorgen flexible Ausstellungslösungen und digitale Informationsmodule für ein zeitgemäßes Erscheinungsbildes des Museums.

„Das Goldschmiedehaus ist ein Juwel unserer Stadt“, findet Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Von den Anfängen des ehemaligen Altstädter Rathauses über die Zerstörung im Krieg, den Wiederaufbau und die Neueröffnung bis heute liegt eine bewegte Geschichte hinter dem Gebäude. Auch wenn die Renovierung des Hauses fast so etwas wie ein Dauerthema sei, wie Kaminsky feststellt. 1981/1982 seien die Räume im ersten und zweiten Obergeschoss mit den Vitrinen neu gestaltet worden, 2004/2005 seien der Glasanbau und der Aufzug hinzugekommen. Und 2010 wurde die Schauwerkstatt modernisiert. Nun seien Eingangsbereich und Souterrain dran gewesen und Kaminsky freut sich: „Es hat sich einiges getan.“ Schon beim Eintritt durch die Eingangstür werden diese Veränderungen spürbar. Und das nicht nur, weil der Hauch von frischer Farbe noch in der Luft liegt. Aber es sind vor allem diese frischen Farben, die sofort ins Auge springen. In Weiß und warmen Gold strahlt der Eingangsbereich.

Mehr: GNZ vom 13. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: