SUCHE

Simon Sulk wird Hanauer Stadthistoriker

Staffelübergabe bei Feierstunde im Schloss Philippsruhe

25 Jun 2019 / 18:50 Uhr
Hanau (re). Bei einer Feierstunde im Schloss Philippsruhe hat Oberbürgermeister Claus Kaminsky Simon Sulk zum neuen Hanauer Stadthistoriker ernannt. Damit geht das mit 8 000 Euro dotierte Stipendium „Hanauer Stadthistoriker“ von Dr. Torben Giese an Sulk über.

„Der Stadthistoriker als Nachwuchsförderpreis, den es in dieser Form in Deutschland nirgendwo anders gibt, hat in erster Linie immateriellen Charakter“, betonte Kaminsky. Es gehe dabei um die Förderung einer wissenschaftlichen Karriere, aber auch um Strahlkraft für Hanau auf wissenschaftlicher Ebene.

Das Stadthistorikerstipendium für Nachwuchswissenschaftler befruchte die Stadtgeschichtsforschung mit frischem Blick auf Althergebrachtes. „Simon Sulk wird sich in den kommenden Jahren erstmals einem archäologischen Thema widmen: Dem römischen Kastellvicus auf dem Salisberg Hanau-Kesselstadt“, teilte der Oberbürgermeister mit.

Mehr: GNZ vom 26. Juni.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: