SUCHE

Anzeigen gegen ehemaligen Tierhalter

Polizei übergibt nach Ermittlungen im „Rinder-Fall“ Schlüchtern an Staatsanwaltschaft

26 Feb 2020 / 17:57 Uhr
Schlüchtern-Hutten (tim). Die Polizei hat ihre Ermittlungen bezüglich der 27 verscharrten Rinder auf der ehemaligen Mülldeponie bei Hutten nun annähernd abgeschlossen. Das hat Polizei-Pressesprecher Michael Malkmus auf Nachfrage der Kinzigtal Nachrichten mitgeteilt. Der Vorgang sei zwar derzeit noch bei der Polizei, soll aber alsbald der Staatsanwaltschaft übergeben werden.

Ein Spaziergänger hatte im April vergangenen Jahres auf der ehemaligen Mülldeponie ein unter einem Erdhügel verscharrtes Rind entdeckt. Es sollte nicht bei einem bleiben: Auf dem Gelände lagen 27 tote Rinder. Teilweise waren sie verhungert, teilweise mit einem stumpfen Gegenstand erschlagen worden. Die Ohrmarken der Tiere waren vor dem Verscharren entfernt worden.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ am Donnerstag, 27. Februar

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3

Schlagwörter: