SUCHE

Die Geschichte vom Eisenhans

Organisatoren stellen Programm für den Steinauer Märchensonntag vor

07 Jun 2019 / 17:52 Uhr
Steinau (sab). Ein wilder Mann und ein Königssohn stehen beim Steinauer Märchensonntag, 4. August, im Mittelpunkt des bunten Spektakels, das sich in der Altstadt rund um den Kumpen abspielt. Nun wurde das Programm für das beliebte Familienfest vorgestellt. Es gibt ein paar Neuerungen.

Der Eisenhans war auch da und schüttelte sein zottliges Haar. Eigentlich heißt er Jan Wiest und ist eigens für den Pressetermin in die Rolle des „Wilden Mannes“ geschlüpft. Es handelt sich beim Eisenhans um eines der nicht so bekannten Märchen der Brüder Grimm. Das Märchen hat eine komplexere Handlung als andere Erzählungen – das war für die Organisatoren des Märchenfests eine Herausforderung, wie Museumsleiter Burkhard Kling im Gerichtssaal des Brüder-Grimm-Hauses verriet.

Mehr dazu in der GNZ vom 8. Juni.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1

Schlagwörter: