SUCHE

Gute Vorschläge statt Manöverkritik

Sicherheitskonzept für den Kalten Markt in Schlüchtern wird immer umfangreicher

19 Feb 2019 / 17:41 Uhr
Schlüchtern (kel). Die Stadt Schlüchtern und die Arbeitsgemeinschaft Schlüchterner Vereine haben in der Nachbesprechung in der Gaststätte „Zum Lasch“ eine positive Kalte-Markt-Bilanz gezogen. Gleich mehrere Vereinsvertreter sprachen dabei die Bitte aus, Manöverkritik zeitnah zu üben und nicht im Faschingstrubel.

„Manöverkritik hört sich negativ an. Wir wollen vielmehr gute Vorschläge aufnehmen“, betonte der Erste Stadtrat Reinhold Beier in Vertretung des erkrankten Bürgermeister Matthias Möller. Mit 271 Marktständen sei ein Rekord gebrochen worden, berichtete Beier. „Der Kalte Markt ist einer der schönsten in Deutschland. Dies hat die große Besucherresonanz im vergangenen Jahr noch einmal bestätigt.“ Eine konkrete Zahl nannte der Vizebürgermeister nicht. Ein voller Erfolg sei neben dem Markttreiben auch der Filmabend der Präsidenten und der Heimatabend der Schlüchterner Vereine gewesen. Beim Kalte-Markt-Frühstück seien die Teilnehmerzahlen – aus welchem Grund auch immer – geradezu explodiert.

Mehr dazu in der GNZ vom 20. Februar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: