SUCHE

In Corona-Krise ist Kommunikation gefragt

Steinauer Bürgermeisterkandidaten stehen vor der Stichwahl in Onlineforum Rede und Antwort

10 Nov 2020 / 19:36 Uhr
Steinau (lq). Verwaltungsfachmann oder Verkaufsberater? So lauten die Wahlmöglichkeiten der Steinauer Bürger am kommenden Sonntag. Dann findet in der Grimmstadt die Stichwahl um das Bürgermeisteramt statt. Im Onlineforum der Kinzigtal-Nachrichten standen die zwei verbliebenen Kandidaten Timo Jacob-da Rosa (31, SPD) und Christian Zimmermann (50, parteiunabhängig) Rede und Antwort. Auch die Zuschauer durften via Mail und Facebook Fragen stellen.

Corona hat den Wahlkampf in Steinau geprägt. Mehr als 2000 Nutzer haben die Debatte zumindest zeitweise nun auch online verfolgt. Die Zuschauer erlebten eine fundierte Diskussion mit zwei gut vorbereiteten Kandidaten.

Den knapp zweistündigen Livestream moderierte Redakteurin Sabine Simon, unterstützt durch Hanns Szczepanek, stellvertretender Redaktionsleiter. Dass sich beide Kandidaten dafür interessieren, welches Potenzial in der Stadt schlummert und wie sie aus der Krise zu führen ist, machten sie von Beginn an deutlich. Kreativität hatte ihnen die Pandemie bereits im Wahlkampf abverlangt. Nun soll das auf dem Chefsessel im Rathaus so weitergehen. Aber: „Die Pandemie wird uns voraussichtlich über Jahre beschäftigen. Das wird finanzielle Auswirkungen haben“, darin sind sich die Kontrahenten einig.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 11. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4