SUCHE

Über 2100 Bilder entdeckt: Kinderpornografie im Pfarrhaus

52-jähriger Priester aus Steinau zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt

04 Aug 2020 / 20:42 Uhr
Steinau/Marborn (ls). Gegen einen 52-jährigen Priester aus Steinau ist vor dem Amtsgericht Gelnhausen wegen des Besitzes von über 2100 kinder- und jugendpornographischen Bildern, Nötigung und Beleidigung ein Strafbefehl über eine Freiheitsstrafe von zwölf Monaten verhängt worden, die auf vier Jahre zur Bewährung ausgesetzt werden soll.

Richter Dr. Wolfgang Ott verfügte außerdem, dass der Geistliche, der zuletzt in Steinau-Marborn und Bad Soden-Salmünster/Romsthal tätig war, seine bereits begonnene stationäre Spezialtherapie fortsetzt und dabei an mindestens 60 Sitzungen teilnimmt. Das Ende der Therapie darf nicht ohne Zustimmung der behandelnden Ärzte erfolgen. Zudem muss er eine Schadenswiedergutmachung in Höhe von 800 Euro an eine 19-Jährige bezahlen und wird der Bewährungshilfe unterstellt. Gegen diesen Strafbefehl kann der Mann innerhalb von zwei Wochen Einspruch einlegen.

Nach Bekanntwerden der Vorwürfe war der Kirchenmann Anfang des Jahres vom Bistum Fulda vom Dienst freigestellt und ihm die Ausübung seiner priesterlichen Tätigkeit untersagt worden.

Mehr: GNZ vom 5. August.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3