SUCHE

Von Wünschen und Hoffnungen

Feier zum 20. Jubiläum der Märchenerzählabende in Steinau

19 Nov 2018 / 16:47 Uhr
Steinau (bak). Was wohl die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm sagen würden, wenn sie wüssten, dass in der Remise des Hauses, in dem sie wohnten, Märchen erzählt werden? Diese Frage stellte Margot Dernesch während der Jubiläumsfeier zu 20 Jahre Märchenerzählenabende in Steinau. Die Wurzeln der Geschichten und der Familie Grimm reichen tief in dieser Bergwinkelstadt. „Diese Wurzeln betreffen sowohl das Erzählen als auch das Zuhören. Denn eins wäre nichts ohne das andere“, sagte Dernesch.

Neben den Gästen aus der unmittelbaren Region waren auch Besucher aus Fulda oder Frankfurt gekommen, was die Strahlwirkung über den Main-Kinzig-Kreis hinaus deutlich sichtbar machte. Landrat Thorsten Stolz bedankte sich dafür bei den drei Protagonistinnen des Abends. Und er erinnerte an Elfriede Kleinhans, die inzwischen gestorbene Ausbilderin der Märchenerzählerinnen in der Region.

Mehr dazu in der GNZ vom 20. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2