SUCHE

Advent, Advent – eine Leuchtdiode brennt

Symbolisches Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung

03 Dez 2018 / 17:28 Uhr
Bad Orb (ez). „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ ist ein Zitat aus Hermann Hesses philosophischem Gedicht „Stufen“. Unter diesem Motto steht seit Jahren auch das symbolische Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung in der Bad Orber Innenstadt. Rieselte 2017 passend zum Anlass und den festlichen Weisen der Schnee vom Himmel, so legten 2018 Regen und Wind zumindest ein Pause ein, sodass der Festakt ungestört vonstatten gehen konnte.

Die festliche Illumination liegt in den Händen der Bad Orber Werbegemeinschaft. Vorsitzender ist Michael Plagemann. „Dieses Jahr leuchtet unsere schöne Altstadt in neuem und erweiterten Glanz“, sagte er am Marktplatz, wo sich trotz des ungemütlichen Wetters Bürger und Gäste eingefunden hatten. Für die Bewirtung mit Glühwein für Große und Kleine oder Waffeln sorgte die Kindertagesstätte Michael, und die weihnacht- und adventlichen Weisen steuerten „Kärrners & Friends“ bei. Sie kamen rot-weiß bezipfelmützt und starteten mit „Es ist ein Ros entsprungen“, einem Lied, das bereits seit vielen Jahrhunderten um die Weihnachtszeit herum gesungen und gespielt wird. Viele weitere Weisen folgten und unterstrichen den festlichen Charakter der Veranstaltung.

Mehr in der GNZ vom 4. Dezember.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: