SUCHE

Bilderbücher sind ihre Welt

Hilde Heyduck-Huth feiert den 90. Geburtstag

17 Mrz 2019 / 15:17 Uhr
Bad Orb (nu). Hilde Heyduck-Huth ist eine international bekannte Künstlerin, die als Malerin und Autorin auf ein prall gefülltes Leben zurück schaut, das geprägt ist von einer unbändigen Schaffensfreude – und sie ist bis heute aktiv. Zu ihrem 90. Geburtstag gewährt die Ausstellung „Durch das Meer der Zeit“ im Museum Brüder-Grimm-Haus in Steinau einen Blick in ihr künstlerisches Schaffen als freie Malerin, zeitgleich präsentiert sie drei neue Bücher in einer Zweitauflage, während ein neu verfasster Roman fertig in der Schublade auf seine baldige Veröffentlichung wartet.

Schon früh wollte sie Malerin werden. Aus Langeweile hat sie als Zweijährige zu Papier und Bleistift gegriffen, wenn ihre Eltern irgendwo eingeladen waren. „Dann zeichnete ich, was mir Freude machte“, erzählt Hilde Heyduck-Huth aus ihrer Kindheit und den Anfängen ihrer lebenslangen Tätigkeit als Künstlerin. Doch die Eltern bezeichneten dies als „Hungerberuf“ und erst die Entscheidung, Kunsterzieherin zu studieren, beruhigte sie. Dennoch gestaltete sich diese Entscheidung als der Beginn ihrer Karriere: als Malerin schuf sie unzählige Bilder in verschiedenen Maltechniken, war Buchautorin mit Illustrationen und Texten für Bilderbücher, entwarf Altarbehänge oder verfasste Gedichtbände mit Haikus. Doch eines war allem gemeinsam und zeichnet das Gesamtwerk der facettenreich wirkenden Künstlerin aus: Klare Linien und die kompakte Reduktion auf das Wesentliche sind das Geheimnis ihres Erfolges.

Mehr in der GNZ vom 18. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4