SUCHE

„Figaros Hochzeit“ wird beim dritten Mal turbulent

Proben für die Bad Orber Opernakademie laufen in der Konzerthalle

14 Jul 2019 / 17:29 Uhr
Bad Orb (ez). Es wird wieder gesungen in Bad Orb. Die Konzerthalle der Kurstadt ist voll in Opernhand und steht unter dem Zeichen von „Figaros Hochzeit“. Schon bei den ersten Proben zeigte sich, dass sich auch die diesjährige Sommeroper wieder auf dem Weg zum musikalischen und gesellschaftlichen Ereignis befindet.

Regisseur Erik Biegel inszeniert Mozarts „Opera buffa in vier Akten“ mit Schwung und Leidenschaft. „Es wird verstrickt und turbulent“, verspricht er. Und so dürfen sich die Opernfreunde auch in diesem Jahr auf schöne Stimmen, dynamische Szenen, fantasievoll umgesetzte Einfälle, schöne Bühnenbilder und tolle Aufführungen freuen. Mit den musikalischen Proben wurde bereits am vergangenen Montag begonnen, mit den szenischen einen Tag später.

In der vergangenen Woche konnte aber noch nicht jeder Opernsänger durchgehend vor Ort sein. „Momentan stehen noch Prüfungen an“, sagt Biegel (Bühnenbild, Kostüme und Regie). Michael Millard (Musikalische Leitung) begleitet die Solisten am Klavier, und Chang Tang (Regieassistenz) notiert jede Anweisung Biegels.

Mehr in der GNZ vom Montag, 15. Juli.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: