SUCHE

Fördermittel auch für Privateigentümer

Rathauschef und Referenten informieren über Aktive Kernbereiche

29 Okt 2019 / 16:31 Uhr
Bad Orb (ez). Dass Fördermittel im Programm „Aktive Kernbereiche“ auch für Privateigentümer möglich sind, interessierte zahlreiche Bad Orber, insbesondere jene, die Eigentum innerhalb der festgelegten Kernbereich-Grenzen besitzen. Und so füllte sich das Haus des Gastes rasch mit Bürgern, die sich selbst ein Bild machen wollten, ob künftige Investitionen bezuschusst werden könnten.

Über den regen Besuch freute sich natürlich auch Bürgermeister Roland Weiß, der noch einmal in Erinnerung rief, dass Bad Orb Ende 2018 in das Bund-Länder-Programm „Aktive Kernbereiche in Hessen“ aufgenommen wurde. Für die Jahre 2018 bis 2027 wurden 14,6 Millionen Euro zur Förderung angemeldet. Unter Bürgerbeteiligung wurde das Fördergebiet festgelegt. In diesem Gebiet können Fördermittel aus dem Programm für Maßnahmen zur Standortaufwertung verwendet werden. Im Profil steht unter anderem: „Das Programm Aktive Kernbereiche unterstützt Maßnahmen, die unsere Zentren lebendig, vielfältig und unverwechselbar gestalten. Im Vordergrund stehen das Wohnen, eine stabile Wirtschaft in Kleingewerbe, Handel, Gastronomie und Dienstleistungen sowie moderne Infrastruktur- und Versorgungsangebote. Gefördert werden bauliche Maßnahmen, die bestehenden Wohnraum qualifizieren und barrierefrei entwickeln oder auch der Umbau von gewerblichen Leerständen zu Wohnzwecken.“

Mehr erfahren Sie in der GNZ vom 30. Oktober.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: