SUCHE

Hofacker: „Blödsinn, Blödsinn, Blödsinn“

Verwaltung zurück in alte Rathaus? CDU-Antrag findet kaum Befürworter

31 Okt 2019 / 17:20 Uhr
Bad Orb (in). „Blödsinn, Blödsinn, Blödsinn“ – deutliche Worte benutzte SPD-Fraktionsvorsitzender Ulrich Hofacker, um einen Vorschlag der CDU zu bewerten. Die Christdemokraten hatten in der Sitzung des Bad Orber Stadtparlaments gefordert, dass die Stadtverwaltung wieder zurück in das alte Rathaus ziehen soll. Mit seiner Ablehnung stand Hofacker nicht allein. Die CDU bekam aus allen Fraktionen heftigen Gegenwind. Einig waren sich die Parlamentarier nur in einem Punkt – nach dem Scheitern der Hotelpläne muss etwas mit dem in Teilen maroden Gebäude geschehen. Deshalb setzte sich schließlich ein Antrag der FWG durch, wonach ein Architektenwettbewerb ausgelobt werden soll, von dem sich die Bad Orber Parlamentarier erhoffen, dass verschiedene Nutzungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.

Bernhard Acker (CDU) skizzierte was seiner Partei vorschwebt: Zunächst einmal sei es wenig sinnvoll, für die momentan benutzten Räume im früheren Krankenhaus 230 000 Euro im Jahr zu zahlen, während im früheren Rathaus Leerstand vorherrscht. Daher solle ein Konzept erstellt werden, das Wege aufzeigt, wie das alte Rathaus komplett saniert werden kann, um dort „die Stadtverwaltung mit modernen Büroräume unterzubringen“. Auch die aktuellen Nutzer sollten dabei berücksichtigt werden. Dabei ist einiges zu tun, um das Gebäude in Schuss zu bringen. Acker nannte die energetische Sanierung, den Brandschutz, die Herstellung der Barrierefreiheit und den Denkmalschutz.

Mehr in der GNZ vom 1. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: