SUCHE

In der Kurgesellschaft wird das Geld knapp

Ausschuss setzt Haushaltsberatungen aus / CDU und FBO wollen Kur-Zuschuss anheben

11 Dez 2018 / 16:36 Uhr
Bad Orb (in). Erst knapp ein Jahr wirkt Dr. Dirk Thom als Geschäftsführer der Kurgesellschaften – jetzt muss er Alarm schlagen. Er sorgt sich um die Liquidität der Bad Orb Kur GmbH. Die Gesellschaft muss neben dem Alltagsgeschäft nicht nur Kredite für den Bau der Therme abtragen, sondern hat auch noch eine weitere Kürzung der städtischen Zuschüsse zu verkraften, die im kommenden Jahr drohen. Aus diesem Grund stellte die CDU in den Haushaltsberatungen im Haupt- und Finanzausschuss den Antrag, den Zuschuss für die Kurgesellschaft nicht – wie vorgesehen – um 200 000 Euro abzusenken, sondern ihn bei 2 Millionen Euro zu belassen. Weil das erhebliche Auswirkungen auf den städtischen Haushalt hätte, empfahl der Ausschuss kurzerhand, die für heute geplanten Haushaltsberatungen im Stadtparlament von der Tagesordnung zu nehmen und auf Januar zu verschieben. Denn erst mit dem Jahresabschluss 2018 stehe fest, wie groß der finanzielle Spielraum der Stadt im kommenden Jahr letztlich sein wird.

Lesen Sie mehr in der GNZ vom 12. Dezember.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: